3. MARKETING ZIRKEL bei Kalieber in Lastrup.

Rund 45 Marketingverantwortliche aus dem Oldenburger Münsterland trafen sich zum 3. MARKETING ZIRKEL im Kalieber STÜTZPUNKT in Lastrup.

181126_MZ_Kalieber_MG_1861

Rund 45 Marketingverantwortliche aus südoldenburger Unternehmen folgten der Einladung von Initiator Timo Kaapke und der diesmaligen Gastgeberin Sarah Dhem zum 3. MARKETING ZIRKEL in den Kalieber STÜTZPUNKT in Lastrup.
 

Nach durchweg positiver Resonanz auf die ersten zwei Veranstaltungen, ging der MARKETING ZIRKEL Oldenburger Münsterland, eine Initiative von KAAPKE Marken im Mittelstand und dem Marketing Club Weser-Ems nun erfolgreich in die dritte Runde: Gastgeberin Sarah Dhem, Geschäftsführerin von Kalieber sowie dem Traditionsbetrieb Schulte Lastruper Wurstwaren und Timo Kaapke, Initiator des MARKETING ZIRKELS, empfingen die Marketingspezialisten diesmal zu dem spannenden Thema „B2B plus B2C: Wie die Erschließung einer komplett neuen Zielgruppe im laufenden Traditionsbetrieb gelingen kann.“

 

Bewusste Investition in den guten Geschmack.

Das erfolgreiche, bereits in 3. Generation geführte Familienunternehmen Schulte Lastruper Wurstwaren, erweiterte seine ursprünglich reine B2B-Ausrichtung um die neue Marke Kalieber. Die B2C-Marke richtet sich direkt an Endverbraucher und überzeugt – genau wie das Traditionsunternehmen – mit qualitativ hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren und traditioneller Handwerkskunst.

 

181126_MZ_Kalieber_MG_1726


Marketing-Talk für erste Einblicke.

 
181126_MZ_Kalieber_MG_1858
181126_MZ_Kalieber_MG_1878

 

Sarah Dhem und Timo Kaapke sprachen im Marketing-Talk u.a. über den Einstieg der Fleischereimeisterin in das vom Großvater gegründete Unternehmen und darüber, welche Herausforderungen bei der Neugründung gemeistert wurden.

Im Marketing-Talk sprachen Sarah Dhem und Timo Kaapke über den Einstieg der Fleischereimeisterin in das vom Großvater gegründete Unternehmen und darüber, was die Intention der Neugründung von Kalieber war. „Das Schwimmen gegen den Strom ist nicht immer leicht“, weiß Sarah Dhem. Sie berichtete darüber, wie die Neugründung während des laufenden Betriebes umgesetzt wurde, welche Herausforderungen sie und ihr Team dabei gemeinsam meistern mussten und welche Erfolge bislang erzielt wurden. Zudem gab Sie den Teilnehmern Einblicke in die Organisation der Produktentwicklung und den Aufbau eines Online-Shops, berichtete unter anderem über die eigenen Social Media Aktivitäten und erläuterte, wie B2B- und B2C-Maßnahmen und die dazugehörigen Denkweisen voneinander partizipieren und sich konstruktiv – zum Wohle von Kunden und Mitarbeitern – ergänzen können.


Interaktives Zirkel-Training bringt innovative Umsetzungsideen ans Licht.

Im Anschluss folgte das Zirkel-Training – eine interaktive Methode, die den Dialog unter den Marketing-Profis fokussiert. In kleinen Gruppen diskutierten alle Teilnehmer Herausforderungen und individuelle Fragen. „Jeder Teilnehmer erhält dadurch nicht nur die Möglichkeit, mit anderen Experten ins Gespräch zu kommen sondern kann gleichzeitig neue Ideen für das eigene Marketing mitnehmen“, so Timo Kaapke. Ein weiterer Bestandteil des interaktiven Austausches war die gemeinsame Überlegung, mit welchen wirkungsvollen Marketing-Maßnahmen Sarah Dhem auch weiterhin die Markenkommunikation beider Marken zielgruppenspezifisch ausbauen und wirkungsvoll optimieren kann. Eine Führung durch den Kalieber Stützpunkt, die Verkostung kulinarischer Köstlichkeiten aus dem Hause Kalieber und die Übergabe des MARKETING ZIRKEL-Pokals bildeten den perfekten Abschluss der gelungenen Veranstaltung.

 

181126_MZ_Kalieber_MG_2008
181126_MZ_Kalieber_MG_2163

Die Verkostung kulinarischer Köstlichkeiten aus dem Hause Kalieber und die Übergabe des MARKETING ZIRKEL-Pokals bildeten den perfekten Abschluss der gelungenen Veranstaltung.


Das Format für unternehmensübergreifenden Austausch.

Sowohl die Gastgeberin des 3. MARKETING ZIRKELS, als auch der Initiator zogen abschließend ein durchweg positives Resümee. „Ich freue mich über die neuen Ideen und Denkanstöße zu unserem eigenen Marketing und bin mir sicher, dass nicht nur ich als Gastgeberin von der kollegialen Beratung und dem gemeinsamen Austausch profitiere“, berichtet Sarah Dhem. „Der MARKETING ZIRKEL fördert nicht nur den Dialog zwischen den Marketingprofis aus unserer Region, sondern ermöglicht es den Teilnehmern über die eigenen Unternehmensgrenzen des eigenen Marketings zu schauen“, ergänzt Timo Kaapke. Auch die Teilnehmer gaben im Nachhinein positives Feedback. Eine Marketingleiterin aus dem Oldenburger Münsterland sagte: „Es ist selten, dass man sich während einer Veranstaltung so überaus konzentriert und fokussiert mit Gleichgesinnten zu marketingspezifischen Themen austauschen kann und in kürzester Zeit fachliche Rückmeldung erhält.“


181126_MZ_Kalieber_MG_1943

 

Infomappe

Sie wollen mehr über KAAPKE wissen? Dann bestellen Sie Ihre persönliche, kostenlose Infomappe.

JETZT ANFORDERN

Journal & Newsletter

Marken im Mittelstand interessieren Sie? Dann nutzen Sie das KAAPKE Journal und den KAAPKE Newsletter.

JETZT ANFORDERN

Folge uns

Referenzen

  • Aminio Aminio
  • Bockmann Bockmann
  • Bockmann Pferde Bockmann Pferde
  • Bonikur Bonikur
  • Bunting Tee logo_buenting_tee_hover
  • Dedo Dedo
  • Ecopark Ecopark
  • Eipro Eipro
  • GoGreat GoGreat
  • Grimme Grimme
  • Thr Thr
  • Kalieber Kalieber
  • Kampsen Kampsen
  • 2015_kleebaum_sw Kleebaum Stiftung
  • Keine Sorgen Keine Sorgen
  • LVM LVM
  • Petri Petri
  • Poppelmann Poppelmann
  • Rabe Rabe
  • Sudbeck Sudbeck
  • Vivaris Vivaris
  • Wernsing Wernsing