Masterarbeit erfolgreich bestanden.

Mit der Facebook-Frage fing für Stephan Möller alles an. Drei Monate lang analysierte er während seines Fachpraktikums in den Semesterferien bei KAAPKE, was Facebook dem Mittelstand bringen kann: welche Chancen und Risiken es birgt, wann es sich lohnt und wann nicht. Möller, der an der Universität Oldenburg Berufs- und Wirtschaftspädagogik studierte, fand das Thema spannend, und er genoss es, praxisnah zu arbeiten.

stefan
Praxiserfahrung im kaapkehaus: Stephan Möller, Berufs- und Wirtschaftspädagoge.
 
 
 

Die Mischung aus enger Abstimmung mit dem Team und eigenverantwortlichem Arbeiten „fand ich schon herausragend“, sagte Stephan Möller. Er fühlte sich wohl bei KAAPKE, fachlich wie menschlich. Am Ende seines Praktikums, im Oktober 2011, präsentierte er seine Erkenntnisse der KAAPKE Crew. Und ahnte, dass er wiederkommen würde.

„Diese Zeit bringt mich enorm weiter“

Die Ahnung wurde wahr: Gut zwei Jahre später hat Stephan Möller seine Masterarbeit bei KAAPKE geschrieben. Zusammen wurden das Thema und die Fragestellung der Arbeit erarbeitet. Direkt aus der Praxis der Markenführung im Mittelstand. Wie schon in seinem Praktikum profitierten beide Seiten von der Kooperation: der Student und das Unternehmen. Stephan Möller konnte sein an der Uni erlerntes Wissen aus der Theorie in die Praxis einbringen, KAAPKE wurde bei seiner Arbeit bereichert. 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Lohn für die gemeinsamen Bemühungen: Stephan Möller bestand seine Masterarbeit. Bis zum Beginn seines Referendariats wird er nun bei KAAPKE weiterbeschäftigt – in einem innovativen Projekt für Marken im Mittelstand. Stephan Möller freut sich über dieses Angebot, er wertet es als Zeichen der Anerkennung und als Chance: „Die Zeit hier bringt mich enorm weiter. Bald arbeite ich als Berufsschullehrer, da hilft mir diese Erfahrung sehr.“

Die erste Abschlussarbeit betreute KAAPKE im Jahr 2002

Als Student bei KAAPKE ist Stephan Möller kein Einzelfall. Das Unternehmen legt seit der Gründung im Jahr 2000 Wert auf eine Kooperation mit Universitäten aus der Region und betreut engagierte Studenten der Bereiche Design, Multimedia oder BWL-Marketing in ihrem Fachpraktikum oder Praxissemester sowie später bei ihrer Bachelor- oder Masterarbeit.

Welche Perspektiven daraus entstehen können, beweist die Karriere, die Marc Kathmann bei KAAPKE gemacht hat. Er schrieb 2002 seine Diplomarbeit im Bereich Marketing an der Fachhochschule Osnabrück; es war die erste von KAAPKE betreute Abschlussarbeit. Sie gelang, und Kathmann gefiel das Tagesgeschäft in der Agentur sogar so gut, dass er bleiben wollte. Er wurde Junior-Berater in der Projektleitung und strategischen Planung. Noch heute arbeitet Kathmann bei KAAPKE. Mittlerweile ist er Unitleiter und Mitglied der Geschäftsleitung.

Infomappe

Sie wollen mehr über KAAPKE wissen? Dann bestellen Sie Ihre persönliche, kostenlose Infomappe.

JETZT ANFORDERN

Journal & Newsletter

Marken im Mittelstand interessieren Sie? Dann nutzen Sie das KAAPKE Journal und den KAAPKE Newsletter.

JETZT ANFORDERN

Folge uns

Referenzen

  • Aminio Aminio
  • Bockmann Bockmann
  • Bockmann Pferde Bockmann Pferde
  • Bonikur Bonikur
  • Bunting Tee logo_buenting_tee_hover
  • Dedo Dedo
  • Ecopark Ecopark
  • Eipro Eipro
  • GoGreat GoGreat
  • Grimme Grimme
  • Thr Thr
  • Kalieber Kalieber
  • Kampsen Kampsen
  • 2015_kleebaum_sw Kleebaum Stiftung
  • Keine Sorgen Keine Sorgen
  • LVM LVM
  • Petri Petri
  • Poppelmann Poppelmann
  • Rabe Rabe
  • Sudbeck Sudbeck
  • Vivaris Vivaris
  • Wernsing Wernsing